Pioneertown, Ca

willruth.net

So, da sind wir nun – natürlich nicht im idyllischen Pioneertown, Ca., sondern ein bißchen dichter am Wasser. Pioneertown ist übrigens eine Kulissenstadt aus den 40ern, nett gelegen in der Wüste, ganz dicht am Joshua Tree National Park.

Als wir am Freitag eingetrudelt sind, haben wir erstmal unser Auto abgeholt (Jeep Grand Cherokee Laredo 4×4 – keine halben Sachen!), haben die Klamotten in unser erstes Best Western in Long Beach gebracht und dann Sonja angerufen. Nach Mini-Pause zum Pipimachen und T-Shirt-Wechseln haben wir uns mit Sonja getroffen und haben erfreut feststellen können, daß Long Beach echt nett ist. Kannten wir ja bislang nur aus der Sicht von Bord der Queen Mary und natürlich durch die höchst pittoreske Hafenkulisse – seeehr hübsch.

Samstag ging es dann mit Sonja im Handgepäck ab in die Wüste, Joshua Tree National Park (und Pioneertown auf dem Weg), dazu noch das Desert Hills Outlet (130 nette Läden). Interessanterweise hatten wir sämtliches Kartenmaterial im Zimmer gelassen und wollten uns vom Nüvi navigieren lassen.

Das Miststück stellte sich aber noch in Long Beach als saft- und kraftlos heraus, das handheld GPS hatte keine routingfähige Karte drauf – und somit waren wir auf (zum Glück latent vorhandene) Ortskenntnis und die dürftigen Übersichtskarten aus dem Reiseführer, den wir noch im Auto hatten, angewiesen.

Hat geklappt.

Auch sonst hat einiges geklappt, erste Einkäufe erledigt, ersten Smoothie geschlürft, ersten Churro gegessen, ebenso ersten Guacamole-Burger bei Carl’s Jr. – alles in allem ein gelungener Tag.

Auch Sonntag war erfolgeich: Kleiner Stadtbummel in Santa Monica und „hawaiian sushi“ bei No Ka Oi in Huntington Beach.

In Santa Monica gab es neben dem ersten Jamba Juice der Saison auch bei Sephora ein nettes Erlebnis – gleich am Eingang gab es *Trommelwirbel* eine Sephora-Card! Sogar mit zwei Minikarten für den Schlüssel, genau wie bei Ralphs. Jedenfalls sparen wir jetzt auch bei Sephora und bekommen ganz tolle Pröbchen und sonstige Extras – hat sich mal wieder gelohnt (übrigens auch für Sephora, haben gut eingekauft…).

Morgen geht es ab nach Vegas, dann kann ich den Krempel hier auch veröffentlichen, hier ist uns nämlich grade das wireless network abhanden gekommen…

Liebste Grüße nach good ol‘ Germany, speziell nach Reislingen und Winzlar – demnächst gibt es auch ein paar hübsche Bildchen mehr, versprochen!

Pioneer Town (Quelle: Höchsteigenes Urlaubsphoto)

 

Montag, 23. Juli 2007

 

 

Kommentar verfassen