„Arizona, Arizona…“

willruth.net

So, noch ein Eintrag, der verspätet online gehen wird – auch heute sind wir netzlos, diesmal allerdings nicht, weil es nicht frei und offen dabei ist, diesmal ist es wohl leicht defekt, müssen wir morgen mal am Front Desk nachfragen…

Ebenfalls defekt ist unser Fernseher, langweiliger Abend also, nur gut, daß wir beide hundemüde sind. Gute acht Stunden on the road haben so ihre kleinen Spuren hinterlassen.

Angefangen hat es heute morgen um kurz nach 8 mit dem Express Checkout: Karten und Zettelchen dazu im güldenen Briefkasten neben den Fahrstühlen einwerfen, Auto holen und ab durch die Mitte!

Weiter ging’s zum Hoover Dam – und somit raus aus Nevada, rein nach Arizona. Dort folgten einige Stunden Autofahrt durch mal eher staubige, mal eher begrünte Wüstengebiete, vorbei an den allseits beliebten Joshua Trees (diesmal in voller Blüte, anscheinend grade „Paarungszeit“), Felsen und Kakteen. Zwischendurch gab es immer mal wieder kleine und kleinste menschliche Siedlungen, ab und an auch richtige Städte – gekrönt dann endlich von Phoenix, AZ.

Mehr dazu, auch mit Bildern, gibt es morgen, dann auch hoffentlich mit Netzverbindung…

Quelle: Höchsteigenes Urlaubsphoto

 

Mittwoch, 24. Oktober 2007

 

Kommentar verfassen