Weihnachten unter Palmen…

…ist genau das, was wir im heimatlichen nieselig-pieseligen Winterwetter dringend brauchten – und genau das haben wir uns dieses Jahr mal gegönnt!

Zur Abwechslung ist es auch kein so richtiger Road Trip geworden, auch ist es diesmal nicht die West-, sondern die Ostküste, aber davon abgesehen ist es ein ziemlich typischer Willruths-on-tour-Urlaub.

Bevor hier lange Texte entstehen, machen wir doch lieber eine kleine Photo Gallery draus und lassen ein paar hübsche Bildchen der letzten Tage sprechen:

Nach einem eigentlich total entspannten Flug (wir hatten tolle Plätze, ganz hinten in der Ecke, sehr empfehlenswert!) sind wir am Sonntag gegen Abend in Miami gelandet, haben unser Auto in Empfang genommen und sind in unsere erste Unterkunft (Best Western in Florida City, kurz vor der Brücke zu den Keys) gefahren. Von dort aus ging es am nächsten Morgen erstmal ganz runter bis Key West, da wir noch enorm viel Zeit übrig hatten, bevor nachmittags unser erstes AirBnB bezugsfertig sein sollte.

Key West hat sich über die letzten vier Jahre, seit wir das erste mal dort waren, doch ein wenig verändert (nicht so sehr, wie beispielsweise Kingman, AZ, das sich über die Jahre gefühlt verzehnfacht hat, aber doch merklich), aber bis auf die Unmengen an Menschen hat es uns wieder gut gefallen. Menschen sind eben doch widerlich…

Nach dem langen Tag sind wir im Dunkeln (ist ja trotz der traumhaften Temperaturen doch Winter, wird also rasant zappenduster) in unserem AirBnB angekommen, eingezogen und beunruhigend früh ins Bett verschwunden, was dann natürlich am nächsten Morgen zu einem sehr frühen Frühstück geführt hat – auf unserer Terrasse direkt am Wasser!

Im weiteren Verlauf der Woche sind wir noch einmal nach Key West gefahren, haben uns im Bahia Honda State Park über eine Manati-Sichtung freuen dürfen, waren an unserem Privatstrand schnorcheln und haben ausgiebig unsere Terrasse am Wasser genossen (und haben dort natürlich auch ausgiebig gegrillt).

Morgen verlassen wir die Keys leider schon wieder, es geht dann weiter in ein anderes AirBnB in der Nähe von Fort Myers, auch nah am Wasser, hoffentlich ebenso schön!

Wenn unsere Internet-Verbindung es zulässt, gibt es dann einige weitere Bilder mit noch viel mehr Geschichten – zum Beispiel von der Suizid-Kokosnuss, die sich heute an unserem Privatstrand direkt neben uns von der Palme auf einen Felsen stürzte und ihre Innereien über uns sprühte…

Bis dahin – Merry Christmas 🙂

Kommentar verfassen