Just in time…

…hab ich meine uebliche Weihnachtslektuere rausgekramt 🙂

Zum geschaetzt siebzehnten Mal lese ich Band Eins der Schottenpornos *grins*

Ganz interessant finde ich, wie sich mein Blick auf Claire veraendert oder auch nicht veraendert – beim ersten Lesen war ich viel juenger – zarte 17 vielleicht – als Claire mit ihren 27 Lenze. Dann wurde mit jedem Lesen der Abstand kleiner, irgendwann hatte ich Jamie und dann Claire eingeholt, jetzt bin ich drei Jahre aelter als Claire – und irgendwie war und ist sie immer eine Person, in die ich mich hineinversetzen kann und die mir extrem sympathisch ist 😉

Bei vielen anderen Buechern ist es mir schon so gegangen, dass die Personen, die ich mal mochte, ab einem bestimmten Zeitpunkt einfach nur noch doof oder irgendwie „zurueck“ waren, meist wenn ich auf einmal altersmaessig dichter dran oder aelter war als sie – guess I’d just „outgrown“ them at some point *augenroll*

anyways, off to read now – sipping tension tamer tea… grandioser erster ferientag *freu*

0 Kommentare

  1. was ist denn der Schottenporno?
    Ich bin im Moment nur von pornographischen Sachen umgeben…. erst das Bodypump mit dem „and now halfway…up down up down….and hoooooold it….and…. AH!….we just love that sensation“ und jetzt noch Schottenporno.
    Also, erzaehl mal…
    Sean hat die naexten 2 Wochen frei. Just sayin‘.

  2. naja, du weißt doch, was schotten so alles NICHT unterm kilt tragen… :o)

    diana gabaldon hat ein händchen dafür, extrem unterhaltsam zu schreiben, außerdem hat sie keinerlei scheu, auch direkt aus den jeweiligen schlafzimmern bzw. betten zu berichten *gg*
    lohnt sich auf jeden fall…

  3. und somit hat sich meine Frage beantwortet, ob ich mir den Schottenporno holen soll/ ob es sich lohnt *grins* auf zu Barnes & Nobles!!!!!!!!!!!!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.