The Wild, Wild Western

willruth.net

 

„Indianer!!!“

 

Naja, nicht wirklich, außer beim Einkaufen bei Bashas‘ (Arizona-Variante von Ralphs, wie’s scheint), aber auf dem Berg im Bild würden sie sich auch hübsch machen, oder?

 

 

Wir machen heute Zwischenstation in Kingman, dem Heimatörtchen von Andy Devine (oller Western-Star), nach dem auch das vor unserem Best Western gelegene Stückchen der alten Route 66 benannt wurde.

Abgesehen von unglaublich vielen Motels, massenhaft Schnellfressen und einem tollen Steakhouse gibt es hier eher wenig, ist halt ein typisches Route-66-Städtchen.

Morgen geht es wieder in Richtung Las Vegas, die Woche nähert sich schrecklicherweise bereits ihrem Ende…

Heute nächtigen wir ganz dekadent in einer sogenannten Junior-Suite, d.h. wir haben so eine Art halbes Wohnzimmer mit kleiner Sitzecke und Schreibtisch an unserem Schlafzimmer, ganz niedlich. Da wir mit einigen unserer Unmengen an Best-Western-Goldcrown-Punkten bezahlen, haben wir keine Ahnung, was das an Preisunterschied zum normalen Zimmer ausmacht – ist uns aber auch egal ;o)

 

Heute haben wir auch endlich mal einen Cache gehoben, „Next to Nothing“, jetzt haben wir also auch Arizona auf der Caching-Landkarte *freu*

Grüße in die kalte Heimat, besonders an Familie Q. aus N. am R.berge – ja, Ihr habt ausgesprochen gut ausgesehen beim Football!

 

Sonntag, 28. Oktober 2007

 

Kommentar verfassen